travel2 comments

#LiebsterAward – Hallo!

spreewittchen-liebster-award-australien-titel

Ich bin kein großer Kettenbrieffreund. Ich mag aber das Reisen und ich mag Sven – der Mann mit dem sympathischen Gesicht hinter dem nahen Wanderblog The Backpacker. Daher konnte ich bei dem Blogstöckchen #LiebsterAward einfach nicht Nein sagen. Watt soll’s jeht ja och ums Kennenlernen, wa: Tach, ick bin spreewittchen.

spreewittchen-liebster-award-halloDer liebe Sven hat sich 11 Fragen ausgedacht, auf die ich mir jetzt mal 11 Antworten ausdenke (HA!):

1. Wie bist du zu deinem Blogthema gekommen?
Ah, das Blogthema. Eine kleine Wunde, die erst in den letzten Jahren entstand. Ich habe mit der Chose hier angefangen, weil ich eine kleine Ecke des Internets mit meinen Gedanken belagern wollte. Aus Spaß, ein bisschen aus Egoismus und einfach weil ich gern schreibe. Es und ich plänkelten mal mehr oft weniger zusammen rum. Weil ich gern reise, wurde das schnell zum Thema. Ich hatte nie Traffic oder Klickzahlen als Ziel – was heute einfach nicht funktioniert. Und wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, dann will man das schon. Das Feedback. Und die Form ist nun mal der Klick, wo auch immer er herkommt. Wunde deswegen, weil ich gern mehr machen möchte, ich bin wuselig – im Kopf und im Herzen – das einzufangen, festzuhalten und dabei zu bleiben, ist schwierig. Für mich zumindest. Daher kann ich auch einfach kein reiner Reiseblog sein. Da ist mehr.

2. Was treibt dich an, das zu tun, was du tust?
Das hier? Der Spaß. Hätte ich keine Freude am Schreiben, würde ich es nicht tun. Das hier ist nicht mein Beruf. Es ist mein Output, meine exhibitionistische Seite in Textform und mein kleiner simultaner freudiger Nachruf – auf Momente, Gedanken und Gefühle.

3. Was bezeichnest du als deinen größten persönlichen Erfolg?
Puh. Ich finde man erlebt Erfolge auf unterschiedlichen Leveln, diese zu vergleichen, wäre ungerecht. Jeder Erfolg ist gut, jeder Erfolg ist wichtig. Wie will man die Größe feststellen, wenn man noch nicht alles erlebt hat? Schön rausgewunden…

4. Wovor hast Du auf Reisen am meisten Angst?
Angst, auch wieder so ein großes Wort. Ich habe immer Angst zu wenig aufzusaugen, zu wenig Fotos zu schießen, was wieder das Aufsaugen einschränkt. Teufelskreis!

greece_me

5. Welches Zitat/welcher Spruch hat Dich nachhaltig beeindruckt?
“Ach weißt du was, jeder Mensch ist anders dumm.” – mein Urgroßvater. Hilft immer.

6. Welche Wandergegend in Deutschland würdest Du immer wieder besuchen?
Da ich zugegebenermaßen wenig in Deutschland unterwegs bin, ich mir aber dieses Jahr vorgenommen habe mal näher an der Haustür zu bleiben, dreh ich den Spieß mal um: Was könnt ihr alten Wanderprofis mir denn empfehlen?

7. Was war bisher der spannendste Augenblick in deinem Leben?
Sven, du machst mich fertig. Haha. Ein langgezogener: allein nach Australien fliegen mit dem Wissen dort ein Jahr lang zu leben, allein am Flughafen ankommen, in ein Taxi steigen und nach 30 Minuten an ein fremdes Haus klopfen, in das man im gleichen Moment einzieht. Spannend und verrückt.

Blue_car

8. Welches ist Dein absolutes Lieblingsbuch?
Oh lala. Es gibt VIELE! Eins, zwei, drei…ich gehe mit Haruki Murakamis “Norwegian wood” (auf Deutsch glaub ich “Naokos Lächeln”). Ich liebe seine Schreibe.

9. Wenn Du unterwegs bist, auf welche Annehmlichkeit kannst Du nur schwer verzichten?
Strom. Für mein Ladekabel. Kamera + Smartphone. Jap, so eine bin ich.

10. Welche Eigenschaft bewunderst Du an anderen Menschen?
Leichtigkeit. Wenn Menschen eine Leichtigkeit an sich haben, so in ihrem Grundpaket, bewundernswert und wunderbar ansteckend so etwas.

11. Thema “Bucket List”: Welche Dinge möchtest Du unbedingt noch tun, bevor Du stirbst?
(a) Island – wird dieses Jahr im Sommer abgehakt (auch hier gern her mit Empfehlungen!)
(b) Auswandern – in Planung (mindestens für zwei Jahre, am liebsten wieder nach Melbourne)
(c) Kanada – einmal quer durch
(d) Leichtigkeit bekommen (in allem)

 

Was ist der Liebster Award?

Der Liebster Award ist ein sogenanntes Blogstöckchen, das von Blogger zu Blogger verteilt wird, um auf deren Blogs aufmerksam zu machen und sich untereinander zu vernetzen. Bei der Nominierung werden dem ausgewählten Blogger jeweils 11 Fragen gestellt, die wiederum in einem eigenen Artikel beantwortet werden. Der Nominierte ernennt im Anschluss weitere Lieblings-Blogs und stellt diesen eigene elf Fragen.

Die Regeln für die nominierten Blogs

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Meine Nominierungen für den Liebster Award:

Die 11 neuen Fragen an meine Liebster-Awards:

  1. Auf dem Teller: was hast du heute morgen gefrühstückt?
  2. Es war einmal: wie bist du auf deinen Blognamen gekommen?
  3. Butter bei de Fische: hast du einen Lieblingsblog? Wenn ja, welchen und warum?
  4. Himmlisch: wofür könntest du sterben (symbolisch, ich schreib’s nur nochmal dazu)?
  5. Eins, zwo: Vanille oder Schoko?
  6. Geheim: was ist dein absoluter Reisetipp?
  7. Silvester war gestern: was hast du dir für dieses Jahr vorgenommen?
  8. Zurück: was war dein schönstes Kindheitserlebnis?
  9. Wurzeln: wo ist deine Heimat?
  10. Typfrage: bist du Frühling, Sommer, Herbst oder Winter und warum?
  11. Abspann: welcher ist dein Lieblingsfilm?
Post from: 16.04.2015
Tags: , , , , , , ,

kommentare

  1. Hey Steffi,

    die Weisheit alter Menschen, die ihr Leben gelebt haben, ist immer eine Weisheit, die irgendwie logisch klingt. … Danke für die tollen Antworten.

    Viele Grüße
    Sven

  2. Danke für das Nominieren, du alter weiser Mann 😉

    Apropos weise: hast du noch Wandertipps in Deutschland für mich?

    Sei lieb gegrüßt,
    S.